THEATERPROGRAMM 2018
   

Dienstag, 01.Februar 2018, 10.30 Uhr

THEATER die exen: "DER GROßVATER"

Schulveranstaltung

Der alte Herr Schmidt aus dem Schuhladen benimmt sich wirklich merkwürdig. So beschließen die zwei Freundinnen Mimi und Lili ihm nachzuspionieren. Ob der alte Herr Schmidt vielleicht gar kein richtiger Schuhladenbesitzer ist?
Mimi und Lili haben jedenfalls einen schrecklichen Verdacht - bis sie am Ende eine wunderbare Entdeckung machen.

 

Konzept, Spiel: Karin Schmitt
Regie: Inga Schmidt
Ausstattung: Christof von Büren, Karin Schmitt
Ab 6 Jahren       
Dauer: 45 Minuten

   
Theater La Sentimenty mit:
"LENCHENS GEHEIMNIS"

26.April 2018, 10.30 Uhr
Schulveranstaltung

Mit viel Charme und Humor wird mit „Lenchens Geheimnis" das Verhältnis zwischen Kindern und Erwachsenen auf den Kopf gestellt, die Kleinen werden groß und die Großen werden klein und das im wahrsten Sinne des Wortes.

„Lenchen war ein ungemein liebenswürdiges kleines Mädchen, solange ihre Eltern vernünftig waren und taten, was sie von ihnen verlangte. Aber das taten sie eben leider fast nie. Es stand für Lenchen fest, daß die Dinge nicht so bleiben konnten. Deshalb beschloss sie eines Tages, eine Fee aufzusuchen – ob gut oder böse, war ihr ziemlich egal, Hauptsache, sie konnte wirklich zaubern ..." Michael Ende

Frankfurter Rundschau Kultur 16.9.2002
ZUCKERZAUBER
Solo für Liora Hilb in „Lenchens Geheimnis" im Freien Theaterhaus Frankfurt
Lenchen ist trotzig, widerspricht und muss doch immer nachgeben, denn: die Eltern sind gegen sie in der Überzahl und noch dazu viel größer. Die Frankfurter Schauspielerin Liora Hilb, hat diesen typischen Alltagskonflikt in den Mittelpunkt ihrer neuesten La-Senty-Menti-Kindertheater - Produktion gesetzt. Für das klassische Thema wählte sie eine entsprechend klassische Darstellungsweise. Das Erzähltheater. Als einzige Mitspielenden übernimmt sie dabei in dem an Michael Endes Geschichte orientierten Stück Lenchens Geheimnis alle Rollen: Sie ist die Fee Franziska Fragezeichen, das Lenchen, die Mutter, der Vater und die Erzählerin in einer Person.

Solch komplexes Wechselspiel muss gekonnt sein, wenn es nicht zu Verwirrung führen soll. Zusammen mit Regisseurin Karin Eppler, die bereits mehrfach mit Erzähltheater-Inszenierungen auf sich aufmerksam gemacht hat, ist Liora Hilb dieser erzählerische Balanceakt, überzeugend

http://www.lasentymenti.de/lenchens-geheimnis-kurzinhalt.html

   
Theater Herbert und Mimi:
"Die Engelphoniker"

06.Dezember 2018, 9 + 11 Uhr
Schul- + Kindergartenveranstaltungen
 

Es ist bald Weihnachten! Also, Geburtstagspartyzeit für das Christkind! Und - Herbert und Mimi haben die Ehre, beim Engelsorchester, das die Feier umrahmt, mitzuspielen! Und - sie dürfen die Noten des brandneuen Weihnachtsliedes kopieren! Und - sie haben ein Problem! Die Noten sind spurlos verschwunden! Da nutzt es nun gar nichts, dass Herbert der Mimi die Schuld gibt und die Mimi dem Herbert. Tatsache ist, dass die beiden sich erst wieder blicken lassen dürfen, wenn sie die Noten gefunden haben. Eine fieberhafte Suche beginnt … und der Wettlauf gegen die Zeit…!
Oh du fröhliche!

Dauer des Stückes: ca. 50 Minuten
Empfohlen für: Kinder ab 3

http://www.herbertundmimi.at/content/?Familienst%FCcke:Die_Engelphoniker

   
   

IN ZUSAMMERARBEIT MIT :

JUGENDAMT STUTTGART